1000 Fragen an mich selbst – Teil 24

Endlich komme ich dazu, Teil 24 zu schreiben. Ich beschäftige mich jeden Tag mit meinem Blog. Aber nicht mit Beiträge schreiben. Aber ist es nicht eigentlich das, was es ausmacht? Mittlerweile ist so viel drumherum. Und das alles gehört dazu. Heute erfahrt Ihr, welches Foto ich zuletzt mit meinem Handy geschossen habe, was ich mein zukünftiges Ich fragen würde und ob bei mir jeder Tag zählt. Seid gespannt, beantwortet mit und habt viel Spaß!

1000 Fragen an mich selbst #24

461: Für wen bist du eine Inspirationsquelle?

Ich weiß es nicht, ich glaube nicht, dass ich eine Inspirationsquelle bin.

462: Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang beobachtet?

Da es derzeit früh hell wird und das eigentlich kurz nachdem ich ins Bett gegangen bin, würde ich sagen, so im März oder so. Ach, ich hatte da mal einen Sonnenaufgang gesehen, morgens, beim Gassi gehen, der sah aus wie ein Sonnenuntergang, was für mich total surreal war. Es war der Mond, der untergegangen ist. Schaut selbst:

IMG_5372
Man kann es nicht sehen, das ist Richtung Westen. Es kann kein Sonnenaufgang sein. Der Mond ging unter. Sah echt schräg aus.

 

463: Wie hoch war das höchste Gebäude, das du je besucht hast?

Wie hoch ist der Eiffelturm? 300m. Ich denke, das ist das höchste Gebäude, auf dem ich je war.

464: Können andere auf dich bauen?

Da müsst Ihr die anderen fragen. Ich denke, ja.

465: Was ist das Verrückteste, das du jemals getan hast?

Kinder zu kriegen.

466: Kaufst du häufig etwas Neues zum Anziehen?

Nein, ich bin da eher sparsam. Achso, da steht ja nicht explizit für mich. Also für die Kinder schon. Bei jedem Saisonwechsel. Und auch mal so.

467: Würdest du einen Teil deiner Intelligenz gegen ein sensationelles Aussehen tauschen?

 Ich bin intelligent UND sehe sensationell aus. Ist also nicht nötig.

2018-06-16 um 12-56-09

468: Weißt du, ob du jemals einen heimlichen Verehrer hattest?

Mir wurde das mal zugemunkelt. Ob es gestimmt hat, weiß ich ja nicht.

469: Welches Schmuckstück trägst du am liebsten?

Meinen Ehering.

470: Was würdest du dein zukünftiges Ich fragen wollen?

Was ich gerne schon früher gemacht hätte. Das würde ich dann sofort umsetzen.

471: Würdest du bei deinem Partner bleiben, wenn deine Umgebung ihn ablehnen würde?

Ich würde nachfragen, warum sie ihn ablehnen. Wenn es wirklich alle sind. Dann muss da was dran sein.

472: Wann hast du zuletzt etwas gebacken?

Ein Brot, ich glaube im Februar oder März.

473: Für welche Gelegenheit warst du zuletzt schick angezogen?

Sommerfest der Grundschule. Wobei – schick bin ich doch immer.

474: Welche Redensart magst du am liebsten?

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.“ (Albert Einstein)

475: Was ist auf dem Foto zu sehen, das du als Letztes aufgenommen hast?

Tim Curry im Film „Rocky Horror Picture Show“ weil ich den Film gestern gesehen habe. Er trägt viele Erinnerungen für mich in sich. Ich hab den Fernseher fotografiert:
476: Findest du es wichtig, an besonderen Jahrestagen innezuhalten?

Ja, das finde ich schon. Sonst wäre es ein normaler Tag. Es geht ja nicht darum, den ganzen Tag innezuhalten. Aber wenigstens einen Moment, ein paar Stunden, selbst wenn es nur ein paar Minuten sind. Kurz den Alltag entschleunigen und diesem Tag etwas Besonderes geben. Das ist schon wichtig.

477: Was würdest du in einen Guckkasten kleben?

Mein Sohn hat mal einen Guckkasten gebaut mit einer Szene aus einem Märchen. Sowas finde ich toll und würde auch sowas bauen.

478: Welche Cremes verwendest du?

Eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor und getönt ist, das macht einen schönen Teint, Handcreme, Bodylotion.

479: Wärst du gern körperlich stärker?

Fitter ja, aber stärker brauche ich nicht sein.

480: Findest du, das jeder Tag zählt?

Ja, LEBE DEN TAG. Ganz wichtig. Man weiß nie, wann es der Letzte ist. Oder der Letzte in der Konstellation. Ich lebe im hier und jetzt. Das ist sehr wichtig.

Das waren wieder mal Fragen, über die ich lange nachdenken musste. Aber trotzdem habe ich sie beantwortet. Und bin nun echt näher gekommen an die HALBZEIT.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche bis zur nächsten Runde.

Eure Bea.

40 Kommentare zu „1000 Fragen an mich selbst – Teil 24

Gib deinen ab

  1. Fast Halbzeit, wow. Ich habe heute meinen ersten Teil der 1000 Fragen hochgeladen, da kommt also noch was auf mich zu 😀
    Aber es ist immer wieder inspirierend und super interessant, zu lesen, welche Antworten andere so geben. Außerdem finde ich deine Antworten sehr authentisch und auch witzig teilweise.

  2. Irgendwie sehe ich diese Fragen jetzt dauernd irgendwo, aber trotzdem spannend immer die ganzen unterschiedlichen Antworten zu lesen 🙂 Aber was ist ein Guckkasten? Habe ich wirklich noch nie gehört und dachte erst, dass es ein anderes Wort für Fernseher ist 😀

  3. Super spannend und eine richtig tolle Idee. Bei der Antwort auf die Frage 467 musste ich schmunzeln, genau so ist es richtig! 👍🏽

    Alles Liebe
    Isa

  4. Ein toller Beitrag! Die Antworten auf die Fragen 465 und 467 sind der Hammer! (y)

    Auf dem Eiffelturm war ich noch nie. Meine Mama hat Höhenangst und ich Platzangst. 😀
    Außerdem war irre viel los. Aber vielleicht schaffe ich es irgendwann mal …

    Liebe Grüße
    Julie

      1. Ahahaha. Das Verrückteste was ich bisher gemacht hab, war, in den 20. Stock zu gehen. Aber der Eiffelturm ist ja locker doppelt so hoch, oder? Echt krass!

  5. Wow, soweit bist du schon mit deinen Fragen. Das letzte Mal habe ich darüber vor meinem Urlaub gelesen in dem ich ganz viele Sonnenaufgänge bewundern konnte. Auf dem Eifelturm war ich auch schon aber der Wilshire Grand Tower in Los Angeles ist einige Meter höher. Egal wieviele Menschen meinen Mann ablehnen würden, ich würde immer zu ihm stehen wie er auch zu mir.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  6. „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.“ (Albert Einstein) – das ist so wahr! Ich sehe es ganz genau so!

  7. 467!! Sehr coole Antwort! SO muss das sein 🙂 Wieder sehr tolle Antworten und einiges würde ich wohl auch so über mich beantworten. Ich wäre auch gerne fitter aber ich habe jetzt auch wieder mit Sport angefangen 🙂
    Habe einen guten Start in die neue Woche 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  8. Liebe Bea, das sind mal wider wundervolle Antworten! Darf ich fragen, wie du so spät ins Bett gehen kannst, dass kurz drauf die Sonne aufgeht? Ich stehe da fast eher schon auf…

    Viele Grüße!

  9. Ich glaube dass ich das letzte Mal etwas gebacken habe ist noch viel länger her als bei dir, Pizza mal ausgenommen 😀 Ich bin eifnach kein Brot- oder Kuchenmensch und hab niemanden der es isst 😀

  10. meine Liebe, also ich finde schon, dass du eine inspirierende Persönlichkeit bist 🙂
    allein was du alles über deine Familie als Mama geschrieben hast – da kann ich nur sagen Hut ab! und ich bewundere deine Einstellung zum Leben und dein Selbstbewusstsein – da schneide ich mir gerne eine Scheibe ab 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  11. Hallo liebe Bea,

    auf dem Eiffelturm war ich noch nie. Ist bestimmt ein Erlebnis. Vielleicht schaffe ich das ja auch mal. Sehr spannend finde ich, dass Kinder bekommen das Verrückteste für dich war. Es ist definitiv immer ein Abenteuer mit ihnen. Besonders, wenn dir die eigenen Eltern sagen, dass du als Kind genauso warst.

    Liebe Grüße,
    Mo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑