Frau Ü40 – na und?

Heute ist mein 41. Geburtstag. Ich bin also ganz klar nun eine Frau Ü40 – na und? Also sollte ich nun die Perlenkette rausholen und an der Etikette arbeiten. Irgendwie sträube ich mich dagegen.

Woran ich allerdings schon merke, dass ich nicht mehr 20 bin:

Leute sagen mir, dass das Alter ja nur eine Zahl ist oder sagen mir, dass man ja nur so alt ist, wie man sich fühlt! Ich weiß, ist gut gemeint. Aber sagt das jemand zu einer 25 Jährigen? Richtig. Nee.

Wenn ich den unteren Lidstrich zog, zog ich immer das Lid mit einem Finger gestrafft nach hinten. Als ich losließ, machte er einen Bogen nach unten. Ich male ihn nun frei!

Wenn ich falle, tut es länger weh. Und nicht nur ein bisschen. Merke: Fallen vermeiden!

Die Fältchen um meine Augen, meine Nasio-Labial-Falte, ja die Haut an und für sich ist nicht mehr so straff und fällt nach dem Richten mit den Händen immer der Schwerkraft zum Opfer.

Ich habe das berühmte „Achseldoppelkinn“. Fragt nicht weiter…

Meine Augen wurden schlechter, ich trage nun Lesebrille. Danke, Smartphone.

IMG_7022

Meine Kinder sind groß, mein Stiefsohn ist über 20… da muss ich aber doch etwas älter als 20 sein… logische Schlussfolgerung.

Babys, die man mal gewickelt hat, fahren mit dem Auto an mir vorbei und fragen mich, ob ich Zeit habe auf ihre Kinder aufzupassen.

Das erste Baby, dass ich je auf dem Arm hielt, bekommt bald selbst eins und heiratet in 2 Monaten (ich freu mich so riesig!).

Abnehmen fällt deutlich schwerer und ich nehme gnadenlos zu, was nun zur Folge hatte, dass viele Kleider vom letzten Jahr nicht mehr passen!

Ich bekomme diverse Vorsorgeuntersuchungen von der Krankenkasse bezahlt.

Wenn ich mit meinen Kindern auf der Skatebahn bin, bin ich ganz klar die Älteste. Ich ziehe mich dann gerne zurück und warte im Auto. 2 Straßen weiter.

Wenn ich in die Disco gehe, werde ich von der Bedienung mit „Sie“ angesprochen. Und vom Türvorsteher. Und vom Barkeeper. Und vom Disc Jokey.

Im Bus steht ein junger Mann auf und bietet mir seinen Platz an.

Beim Fahrradkauf bieten sie mir ein Fahrrad mit Tiefeneinstieg an. Mit elektronischer Unterstützung.

ABER DAS LASSE ICH NICHT ZU!

Ich bin ganz klar gegen…

  • Perlenkette, mein Schmuck sind meine Tattoos und Piercings, da sollen noch ein paar dazukommen. Und meine Apple Watch.
  • ruhiges und erhabenes Auftreten – wo ich bin, das soll man schon mitkriegen und es spielt sich so schwer leise Saxofon!

IMG_6322

  • Auf der Parkbank sitzen und Tauben füttern… ich brause lieber mit den Inlinern durch die Wege.

IMG_5548

  • Leben mit der Figur einer unförmigen Birne mit Orangenhaut. Ich liebe mich so wie ich bin… aber so wie ich im Moment bin, das bin nicht ich. Egal wie lange der Kampf dauert, ich gehe ihn an.
  • Angst vor Krankheiten. Ich gehe zu den gleichen Untersuchungen, wie bisher. Nicht mehr, nicht weniger. Denn ich lebe JETZT und das möchte ich ohne Angst tun.
  • Schlager und Volksmusik (bis auf Ausnahmen!). Ich höre weiterhin MEINE Musik und das richtig laut.
  • Tiefeneinstiegfahrräder. Vor Kurzem bin ich noch Mountainbike mit Herren-Stange gefahren. Das hab ich jetzt meinem großen Sohn geschenkt und mir ein ganz tolles Damentrekkingrad gekauft. Mit normalem Einstieg. Nix Elektro.

IMG_7017.JPG

  • Um 20 Uhr zu Hause sein und Rosamunde Pilcher schauen. Lieber die Wiederholung später. Denn um 20 Uhr bin ich Inline-skaten, Döner essen, was trinken mit einer Freundin oder versumpfe mit der Shisha auf dem Sofa in Jogging Klamotten und… ach ja, doch Rosamunde Pilcher. Ach nee, ich schreib ja bis tief in der Nacht Blogbeiträge. Hachja.
  • den Ehemann anschweigen. Mein Mann und ich, wir turteln immer noch verliebt, halten Händchen, knutschen in der Öffentlichkeit und – ja – wir haben Sex! Überraschung!
  • Nur bestimmte Kleidung tragen. Ich trage was ich will. Punkt.

Trotzallem

gehöre ich natürlich zu den Frauen über 40! Und das macht mich stolz! Es ist nun mal so, dass ich Lebenserfahrung mitbringe, die eine 20 Jährige natürlich nicht hat. Ich fühle mich so wohl, wie noch nie. Ich habe nicht mehr das Gefühl, jemanden etwas beweisen zu müssen. Die Familienplanung ist abgeschlossen. Ich weiß, wer ich bin, was ich bin, habe meinen Weg gefunden. Wo er mich weiterhin noch hinführt, das wird sich finden.Ich bin selbstständig und selbstbewusst. Wenn ich ein Fussballspiel nicht sehen will mache ich etwas anderes und nöle nicht rum. Das was ich mache ist eh viel interessanter. Ich stehe zu jeder meiner Falten. Denn diese sind nur Landkarten der Wege meines Lebens durch mein Gesicht. Trotzdem wird gecremt. Man muss ja nicht älter aussehen, als man ist. Und ohne Schminke fühle ich mich nackt. Ebenso ohne Nagellack. Denn ich mag es, meinen Typ Frau zu unterstreichen. Nicht zu übermalen.

Und nun zum Abschluss mal wieder ein Zitat von Coco Chanel:

Die Natur gibt uns das Gesicht, das wir mit zwanzig haben. Das Leben formt das Gesicht, das wir mit dreißig haben. Aber das Gesicht, das wir mit fünfzig haben, müssen wir uns selbst verdienen. (Coco Chanel)

Eure Bea.

31 Kommentare zu „Frau Ü40 – na und?

Gib deinen ab

  1. Nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Finde es super, dass du das mit dem Alter so gelassen nimmst. Ich gehe auch auf die 40 zu, fühle mich aber kein bisschen alt. Meine Tochter ist aber auch erst zwei und hält mich ganz schön auf Trab. Ich denke durch die lange Ausbildungszeit etc. verschiebt sich das eh alles nach hinten.

    Liebe Grüße und bleib so fröhlich und optimistisch wie du bist 🙂

  2. Wüsste ja zu gerne was ein Achseldoppelkinn ist ^^
    Abgesehen davon, dass 40 das neue 30 ist – oder so ähnlich, finde ich es nicht schlimm älter zu werden. Also ich gehe lieber auf die 40 zu (ja bin auch schon 30+) also nochmal das ganze Drama mit 20 durchzumachen. Und dein Post ist so lustig geschrieben, dass ich mich schon drauf freue 🙂
    In diesem Sinne: HAPPY BIRTHDAY!!
    LG Petra
    http://www.kirschbluetenblog.at

  3. Ein toller Beitrag. Wieso sollen wir uns auch, egal wie alt wir sind, uns vorschreiben lassen was wir zu tun haben oder was wir kleiden dürfen. Früher war das bestimmt noch schlimmer. Jetzt ist die Gesellschaft Gott sei Dank schon weiter.

    Bleib einfach so wie du bist. Egal wie alt du bist.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  4. Moin,

    Was für ein fantastischer Artikel!!! Ich bin genau so alt wie DU und habe auch das Gefühl heute fast noch verrückter zu sein als mit 20. Mich kümmert weniger, was die Umwelt so meint und das fühlt sich wunderbar an! Danek für diesen tollen Start in den Samstag!

    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Verena

    1. Ja, mit 20 ist garnicht so toll, man hat sich noch nicht gefunden, egal was man macht macht man um andere zu beeindrucken. Es ist wichtig was sie denken. Das lässt man jetzt alles hinter sich.

  5. Ich habe grad das Bedürfniss dich ganz fest zu Umarmen 😉
    Es ist toll das endlich mal wieder zu sich und seinem Alter steht. Viel zu selten kommt das vor.
    Auch wir werden irgendwann älter werden, aber das gehört genau dazu…

    Alles liebe

  6. Von mir auch alles Gute zum Geburtstag!
    Ich bin Ü 60 gehe Skaten, auf Rockkonzerte und auch ab und zu gerne mal in die Disco. Meine Enkelinnen freuen sich, wenn sie mit mir und meinem Mann mitgehen dürfen, denn bei uns ist immer was los und wir gehen immer als letzte von der Tanzfläche. Desto älter man wird umso mehr genießt man das Leben und das schöne ist, es schert einen einen Sch…., was andere von einem denken. Natürlich knutschen wir auch in der Öffentlichkeit und gehen nur Händchenhaltend durch die Gegend. Wir haben nur dieses eine Leben und genießen es in vollen Zügen.
    Du hast also noch viel Zeit liebe Bea. Hab Spaß und nimm mit was das Leben dir bietet.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  7. Also erstmal herzlichen Glückwunsch! Du bist aber immer noch U50 😉 Danke für deinen tollen Beitrag! Ich kann genau nachvollziehen was du meinst 😀 Aber ich muss trotzdem fragen was denn das Achseldoppelkinn ist? Ist das diese kleine Speckfalte zwischen Brust und Arm? Die habe ich nämlich schon seit meiner Geburt 😀

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  8. Ich musste echt schmunzeln bei deinem Beitrag und ich hab mich darin echt wiedergefunden:-) obwohl ich noch 37 bin.
    Toll geschrieben!

  9. Dann wünsche ich dir noch alles Liebe nachträglich zum Geburtstag. Der Post ist herrlich und so lustig geschrieben. 😀 Ich musste ja schmunzeln bei dem teil mit dem Skatepark und den zwei Straßen weiter parken. 😀

    Ich bin schon so gespannt wie ich mit 41 bin. 🙂

    LG pierre von Milk&Sugar

    1. Du hast zum Glück noch lange Zeit! Genieße Deine Jugend, nimm mit was geht, lebe Dein Leben! Das habe ich auch getan. Du bist nur einmal jung. Ich freue mich sehr, Dich über Deinen Blog kennenlernen zu dürfen.

  10. Liebe Bea,

    ein wirklich toller Beitrag! Ich denke auch, solange man sich selber gut fühlt und Lust hat verrückte Dinge zu unternehmen, dann ist man auch nicht alt. Meine Großeltern zum Beispiel sind mit 75 Jahren noch super fit und machen allerlei Unternehmungen. Von Aqua Fitness bis hin zur Weinbergwanderung (jaha, mit anschließendem Weingenuss 😉 ) ist alles mit dabei. Ich finde es super. Wir haben nur das eine Leben.

    Und übrigens, herzlichen Glückwunsch zum baldigen Enkelkind 🙂 Du wirst bestimmt ne ganz coole „Oma“.

    Liebe Grüße,
    Mo

  11. ohh meine liebe Bea, dann wünsche ich dir an dieser Stelle natürlich erstmal alles, alles Liebe zum Geburtstag – egeal welche Zahl er trägt 😀

    und ich finde hier passt der Spruch „Man ist so alt wie man sich fühlt“ doch perfekt! ich bin ja auch immer der Oldie, aber man muss da einfach drüberstehen und sein Leben so genießen und gestalten, wie man es gern hat 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  12. Happy Birthday Du Liebe!

    Und Du hast eine wunderbare Meinung von Dir selbst. In vielem kann ich Dir mehr als zustimmen. Bei mir ist es bald der 42 Geburtstag und ich freue mich drauf. Inzwischen mehr, als früher. Denn jetzt kann ich sein, wer ich bin.

    Liebe Grüße an Dich
    Sandra vont https://www.storfine.de

  13. Du machst alles richtig! Ich habe den Artikel gerade ziemlich geliebt. Ich bin „erst“ 27, aber selbst ich sage, dass ich eine Partynacht nun länger merke als mit 20. Das Älterwerden kommt schleichend langsam und man merkt nach und nach was sich ändert. Aber ich finde du hast so viel schöne positive Effekte aufgezählt, und gehst damit so gut um, dass ich mir mehr Ü40 Jährige wie dich wünschen würde 🙂 Weg mit den Perlenketten und her mit den tattoos, das ist doch ein gutes Motto 😀

    Liebe Grüße Anni von https://hydrogenperoxid.net

    1. Bis 30 war alles noch in Butter. Dann kommt dieses alle-7-Jahre-verändert-sich-der-Körper-Ding. Und diese Veränderungen sind deutlich drastischer. Wenn’s soweit ist, erinnere Dich an meine Worte 😂 Genieße die Zeit, nimm das Leben wie es kommt und feiere Dich! Ich feiere uns! 🍾

  14. Schöner Beitrag mit wahren Worten! Nachträglich alles,alles Gute zum Geburtstag! Dann sind wir übrigens das selbe Baujahr.

    Lg aus Norwegen
    Ina

  15. Liebe Bea,
    was für eine schöne Beschreibung deiner Gedanken! Die Punkte, die du so aufzählst, was man so erlebt und wie man sich im Laufe der Zeit verändert, das ist so treffend! 🙂 Glücklicherweise hat man es selbst in der Hand, wie man ist, wie man sich gibt, was man macht und erlebt! Erfreulicherweise entwickelt man im Laufe der Jahre immer mehr das Selbstbewußtsein, zu sich zu stehen, zu tun, was man möchte, ohne sich Gedanken zu machen, was jemand anderer darüber denkt, und sein Leben zu genießen! In diesem Sinne: auf die nächsten 40 Jahre!
    Liebe Grüße, Tammy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑